Hemden richtig bügeln für den perfekten Business-Look

Hemden richtig zu bügeln ist eine hohe Kunst! Vor allem bei Business Hemden ist besondere Sorgfalt gefragt, da die perfekte Kleidung auch ein Faktor für den beruflichen Erfolg ist. Wie also sollten Sie beim Bügeln eines Hemdes vorgehen, damit Sie ein perfekt gebügeltes Business Hemd ziert?

Gleich zu Anfang sei gesagt, dass Einige um das Thema “Hemden richtig bügeln” eine regelrechte Philosophie entwickeln. Es gibt nämlich nicht die einzige Methode des Hemden Bügelns, sondern viele.

Vorbereitungen

Alles beginnt mit der richtigen Einstellung der Temperatur des Bügeleisens. Nutzen Sie nach Möglichkeit ein Dampfbügeleisen, das erspart das anfängliche Einsprühen des Hemdes. Ob Sie nun Bügelstärke benutzen oder nicht, ist Geschmackssache. Sie verhilft jedoch zu besonderer Glätte des Hemdes.

Bügeln in der richtigen Reihenfolge

Beginnen Sie mit dem Bügeln des Kragens- von beiden Seiten, angefangen von den Spitzen nach innen bügelnd. Abhängig vom Schnitt und der Kragenform des Hemdes, falten Sie an der Naht den Kragen und bügeln ihn mit viel Dampf, so dass der Knick scharf und sauber wird.

Jetzt kommen die Manschetten dran. Haben Sie Umschlagmanschetten, bügeln Sie diese – wieder mit Hilfe von viel Dampf-, von außen nach innen. Bei sportlichen Manschetten gehen Sie umgekehrt vor. Sparen Sie nicht am Dampf, denn die Manschetten müssen schön glatt sein.

Als nächstes werden die Schultern und der Rückenansatz sorgfältig mit dem Bügeleisen geglättet, bevor Sie sich den Ärmeln zu wenden. Wenn Sie Hemden richtig bügeln wollen, wird es hier ein wenig knifflig. Legen Sie das Hemd geglättet auf das Bügelbrett und ziehen Sie an der Manschettennaht die Arme glatt, so dass die Knopfleiste mittig nach unten zeigt. Bügeln Sie nun besonders sorgfältig die Ärmel von beiden Seiten, damit kein Knick entsteht. Je nach Geschmack, können Sie auch die Ärmel ohne Knick bügeln. Ein extra kleines “Ärmelbügelbrett” ist dabei sehr hilfreich.

Nun wenden Sie sich der rechten Vorderseite zu. Bügeln Sie den Kragenansatz, dann den Knopfleistenbereich – wieder nicht mit Dampf sparen! Gehen Sie auf keinen Fall mit dem heißen Eisen über die Knöpfe- das beschädigt sie! Nun vollenden Sie den Bügelvorgang der rechten Vorderseite.

Der Stoff des Rückenbereiches wird mit weniger Dampf erst auf der rechten dann auf der linken Hälfte glatt gebügelt. Sollte das Hemd eine Rückenfalte haben, bügeln Sie diese bis zum oberen Faltenansatz mit Dampf glatt.

Bald haben Sie es geschafft

Nun fehlt nur noch die linke Vorderseite: Der Kragenansatz und die obere Knopfleiste werden glatt gebügelt, dann bügeln Sie den Bereich der Taille und den Bereich im vorderen Teil bis zur Knopfleiste. Für die Knopfleiste schließlich können sie wieder viel Dampf verwenden, damit sie makellos glatt wird.

Ein Tipp: Wenn Sie jetzt das Hemd auf den Bügel hängen, wobei Sie den oberen Hemdenknopf schließen, sollten Sie ca. eine halbe Stunde warten, bis sie es in den Schrank hängen, damit es noch etwas auslüften kann.

Keine ähnlichen Artikel gefunden.

Ein Gedanke zu “Hemden richtig bügeln für den perfekten Business-Look

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>